Kontaktdaten  

Sie möchten ein Tier adoptieren oder haben ein anderes Anliegen? 

   

Öffnungszeiten Tierheim  

Wir bitten um Beachtung:

wenn Sie uns besuchen möchten,
melden Sie sich bitte vorher an

per Telefon: 06182-26626

oder per Email:

Adresse: Friedrich-Ebertstr. 29
           63500 Seligenstadt

   

Spenden  

Sie möchten für unsere Tiere spenden?
Nutzen Sie bitte folgende Bankverbindung: 

Tierschutzverein Seligenstadt u.U.
IBAN: DE39506521240007102148
Verwendungszweck: SPENDE

   

Katzen

Modul Katzen

 
Alle unsere Katzen sind auf FIV (Felines Immundefizienz-Virus), Leukose und Giardien getestet. Bei einem positiven Giardientest werden sie selbstverständlich dagegen behandelt. Die erwachsenen Katzen sind kastriert, entwurmt, geimpft, tätowiert und gechipt.
Unsere Babys sind ebenfalls auf alles getestet, sie sind entwurmt, gechipt und geimpft.

Wenn Sie uns besuchen möchten, bitten wir Sie, sich vorher mit uns telefonisch oder per Mail in Verbindung zu setzen. Damit ist gewährleistet, dass der richtige Ansprechpartner für Sie zur Verfügung steht.

   
  • Leo
 

  Rasse: Orientalisch Kurzhaar-Mix

  Geschlecht: männlich

  Geburtsdatum: 2011

  Freigänger

  Beim TSV seit: 21.11.2023

  Unterkunft: Tierheim

 

Die beiden Bengalkatzen Benedikt und Clemens gehören zu den Hybridrassen, was bedeutet, dass sie aus einer Kreuzung zwischen Hauskatze und einer Wildkatzenart entstanden sind.
Der Vorfahre ist die asiatische Bengalkatze (Prionailurus bengalensis), die als wilde Kleinkatze den asiatischen Dschungel durchstreift. Diese wird als ALC (Asian leopard cat) bezeichnet, um eine Verwechslung mit der Hauskatzenrasse zu vermeiden.
Wir wissen, dass Bengalkatzen wunderschön anzusehen sind (wobei hier gesagt werden muss, dass ALLE Katzen auf ihre ganz eigene Art wunderschön sind!) und dass sich wahrscheinlich auch viele Interessenten aufgrund des faszinierenden Aussehens bei uns melden werden. Allerdings möchten wir das spontane „auf den ersten Blick verliebt sein“ vermeiden, indem wir Aufklärung betreiben, warum diese speziellen Rassen eine besondere Haltung und Beschäftigung benötigen.
Bengalkatzen haben in der Regel ein sehr aufgewecktes Wesen und teilweise ein sehr stark ausgeprägtes Temperament. Während viele Katzen nach einer intensiven Spielsession gerne zwischendrin eine Pause einlegen und erst viel später erneut bespaßt werden wollen, können viele Bengalen einfach nicht genug Action bekommen und manchmal hat man das Gefühl, dass sie die Eigenschaft zum „Müde sein“ gar nicht besitzen.
Wir wünschen uns für alle Katzen eine artgerechte und bedürfnisorientierte Haltung, aber bei diesen speziellen Rassen müssen wir noch mal intensiver darauf hinweisen.

Wir wünschen uns für Clemens/ Benedikt ein Zuhause in einer sehr ruhigen Umgebung wo sie rausgehen können und ihre Umgebung gefahrlos erkunden können. Beide kommen nicht mit anderen Katzen aus und sollten jeweils als Einzelkatze leben.
Die Wohnung sollte katzensicher gebaut sein, am schönsten wäre natürlich catwalks oder ähnliches. Dass Katzen einen Kratzbaum benötigen, wissen sicherlich alle Katzenfreunde, allerdings sollten der Kratzbaum / die Kratzbäume und alle anderen Kratzmöglichkeiten für die Bengalkatzen so stabil wie nur möglich sein. Auch Freunde von großen und kräftigen Katzenrassen werden dies bestätigen können: Hier ist eine schwere und wirklich gute Qualität essentiell => Ansonsten kann ein instabiler Kratzbaum auch gerne mal fröhlich schwingend gegen Scheiben oder Möbel kippen. Dies ist weder für die mitfliegende Katze noch für die Wohnungseinrichtung angenehm.
Ein Kratzbaum dient nicht nur dem Kletter- und Tobebedürfnis, sondern auch der Krallenpflege sowie dem optischen und akustischem Markier-Bedürfnis.
Die Bengalkatzen überblicken ihre Umgebung gerne von oben, so dass hier erneut die seitlich an den Wänden angebrachten Sidewalks empfohlen werden sowie die kreative Umwandlung von ungenutzten Flächen zu Liege- und Beobachtungsmöglichkeiten (beispielsweise Flächen in Regalen sowie auf Kleiderschränken, etc.).
Aufgrund des hohen Aktivitätslevels benötigen viele Bengalen nicht nur eine körperliche Auslastung im Sinne von artgerechtem Spielen, sondern auch die Möglichkeit zur geistigen Auslastung: Hier bieten sich beispielsweise das Clickertraining sowie Cat-Agility (im eigenen Garten, etc.) an.
Außerdem sind viele von ihnen extrem wasseraffin, weshalb man ihnen die Möglichkeit geben sollte, Kontakt zu diesem Element zu bekommen: Teich im Garten (katzengeeignet), Bachlauf, Wasserbassin auf dem Balkon, etc.). Besonders viel Spaß macht es ihnen, mit dem Wasser herumzupatschen oder auch Spielzeug dort heraus zu angeln.
Wichtig ist auch, die häufig intensiv ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit hervorzuheben, denn wer sehr ruhige / stille Katzen sucht, wird bei Rassen wie den Bengalen (oder auch Siamesen als Beispiel) im Regelfall nicht fündig. Viele Katzenhalter schwärmen vom großen Vokabular: vom schrillen Schreien bis „Taubengurren“ ist alles in den verschiedensten Tonarten dabei.
Bengalen benötigen zu dem sehr hochwertiges Futter.

Da das von ihrer Abstammung sehr anspruchsvolle Katzen sind, versuchen wir auch über den entsprechenden Preis, ein adäquates Zuhause für die Kater zu finden, was ihren Bedürfnissen halbwegs entspricht.

Sollten sie trotzdem noch Interesse haben dann melden sie sich gerne telefonisch unter 06182 / 26626 oder noch besser mit einer aussagekräftigen Email an in der sie uns ein bisschen etwas von sich erzählen.

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

  • Benedikt
  • Benedikt_2n
  • Benedikt_3

Benedikt wurde mit seinen Brüdern Anthonius und Clemens aus einem Animal Hoarding Haushalt herausgeholt. Er ist sehr aufgeweckt und verspielt.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *


  • Clemens
  • Clemens_2n
  • Clemens_3

Clemens wurde mit seinen Brüdern Benedikt und Anthonius aus einem Animal Hoarding Haushalt herausgeholt. Auch er ist sehr aufgeweckt und verspielt.

 

Geburtsdatum: 08.08.2022, beim TSV seit: November 2023, Momentane Unterkunft: Tierheim

 

  • JosieChico
  Rasse: Hauskatze

  Geschlecht: weiblich und männlich

  Geburtsdatum: Februar 2023

  Freigängerin und Freigänger

  Beim TSV seit: 25.10.2023

  Unterkunft: Private Pflegestelle

 

  • SayuriSatoshi
 

  Rasse: Hauskatzen

  Geschlecht: männlich/weiblich

  Geburtsdatum: 02.07.2023

  Freigänger und Freigängerin

  Beim TSV seit: 04.09.2023

  Unterkunft: Private Pflegestelle

 

  • Bernie
 


  Rasse: Hauskatze

  Geschlecht: männlich

  Geburtsdatum: 2013

  Freigänger

  Unterkunft: Tierheim